WILLKOMMEN AUF DER OFFIZIELLEN INTERNETSEITE VON BULGARIAN HUNT SERVICE

ALLGEMEINE HINWEISE

JAGDABLAUF

ALLGEMEINE HINWEISE

 

1. Die Trophäen von Rothirsch, Damschaufler und Rehbock werden 24 Stunden nach dem Abkochen und Reinigen gewogen. Als Bemessungsgrundlage für die Abschussgebühr bei Rot-, und Damhirsch gilt das Geweihgewicht mit ganzem Schädel einschließlich Oberkiefer ohne Abzüge, bei Rehbock abzüglich 90 Gramm. Die Abschussgebühr beim Muffelwidder wird anhand der mittleren Schlauchlänge beider Schnecken, an den Außenseiten gemessen, ermittelt. Bei Keilern wird zur Ermittlung der Waffenlänge die durchschnittliche Länge beider Gewehre genommen.

 

2. Sollte eine Trophäe vor Ablaufen der 24-Stunden-Frist gewogen werden, werden vom Gewicht 5% wegen Feuchtigkeit abgezogen. Sollte der Jäger während der letzten Pirsch einen Trophäenträger erlegen, so muss das vor Ablauf der 24-Stunden-Frist ermittelte Gewicht ohne Abzug anerkannt werden. Dies gilt auch für eine vorzeitige Abreise aus dem Revier.

 

3. Bei der Buchung einer bestimmten Trophäenstärke wird vom Revier eine Abweichung bis 15% zugelassen. Das gilt für den Keiler nicht.

 

4. Sollte durch die Schuld des Berufsjägers eine Trophäe erlegt werden, die um mehr als +/- 15% die gebuchte Trophäenstärke überschreitet, dann darf der Jagdgast die Trophäe nicht akzeptieren und weiter auf die von ihm gewünschte Trophäe jagen.

 

5. Trophäen, die Nationalrekord sind, bleiben im Land. Der Jagdgast hat 30% vom Wert laut Preisliste zu zahlen und erhält spätestens 3 Monate nach Abschluss der Jagd eine Kopie der Trophäe.

JAGDABLAUF

 

An- und Abreise

Wir empfehlen Ihnen eine Anreise mit dem Flugzeug. Zu jeder Jahreszeit gibt es vom ganz Europa täglich günstige Verbindungen nach Sofia, Varna und Burgas. Für nähere Informationen fragen Sie bei Ihrer Reisebüro, oder bei uns. Ab Mai bis Ende Oktober verkehren auch Chartermaschinen von mehreren Flughäfen Deutschlands nach Varna und Burgas. Während der Hirschbrunft im September ist das besonders günstig und bequem.

 

Sie werden am Flughafen von einem Dolmetscher abgeholt, der Sie bis Ihrer Abreise betreut und für alle Formalitäten hilft. Der Transfer vom Flughafen ins Revier und zurück erfolgt per Auto, Minibus oder Bus je nach der Gruppengröße, aber auf jeden Fall sicher bequem und möglichst schneller.

 

Waffeneinfuhr, Exportpapiere

Sie werden staunen, wie problemlos Ihre An- und Abreise verleuft. Die Formalitäten werden vom Dolmetscher erledigt. CITES und Exportpapiere (für die Jäger, ausserhalb von EU) werden von dem Revier gleich nach der Bewertung der Trophäe vorbereitet und für Ihre Abreise fertiggestellt.

 

Unterkunft und Verpflegung

Unsere Unterkünfte sind als sehr gute und oft luxuriöse bekannt. Typisch bulgarische Gemühtlichkeit erwartet Sie in unseren Jagdhäusern, die meist mitten im Revier gelegen sind. Ein Weinkeller mit Kamin gehört natürlich dabei. Unsere Gäste bevorzugen meist die traditionelle bulgarische Küche. Sofern Sie aber bestimmte Vorlieben haben oder aus Gesundheits- oder Diätgründen spezielle Wünsche haben, ist das für die Gastgeber selbstverständlich.

 

Trophäenbewertung

Die Trophäen werden von einer staatlichen Komission in Bulgarien bewertet. Üblich wird das im Jagdhaus in ihrer Anwesenheit gemacht. Nachher wird das Jagdprotokoll ausgefüllt und unterschrieben. Alle Reklamationen sollen Sie im Protokoll eintragen. Reklamationen, die später erfolgen, werden nicht anerkannt.

 

Devisenbestimmungen

Die Landeswährung ist Lew (EURO 1 = Lew 1,95583). Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährung ist unbegrenzt, soll aber deklariert werden sein. Sollten Sie Devisen für Ihre laufenden Ausgaben umtauschen wollen, überlassen Sie dies bitte Ihrem Dolmetscher, der die landesüblichen Gepflogenheiten kennt.

© 2018 Bulgarian Hunt Service Ltd.| Datenschutzerklärung | Design: formschlag